Mit welchen Zaubern heilt der Holypriest

Nach unten

Mit welchen Zaubern heilt der Holypriest

Beitrag  Cobbles am Mi Jun 30, 2010 12:16 pm

Wichtige und häufig benutzte Zauber:

*Blitzheilung: Eine sehr schnelle Heilung mit 1,5 Sekunden Zauberzeit, die beim Holypriester auch bereits unkritisch recht viel heilt. Mit dem dreimaligen Wirken von Blitzheilung lässt sich die Zauberzeit der nächsten Großen Heilung durch das Talent "Glücksfall" drastisch verkürzen.

*Gebet der Besserung: Ein sehr nützlicher Zauber, um nebenbei den Tank und die Nahkämpfer mit etwas Heilung zu versorgen. Dieser Zauber bleibt auf einem Ziel, bis er durch Schaden ausgelöst wird. Dann heilt er und hüpft selbstständig zum Ziel mit den niedrigsten HP, das in der Nähe ist. Es hat 5 Aufladungen (mit t7 2er Setbonus sogar 6). Beim Heiligpriester ist die Abklingzeit durch das Talent "Göttliche Vorsehung" gesenkt, das auch gleichzeitig die Heilung dieses Zaubers noch verstärkt.
Das Gebet der Besserung sollte unbedingt auf CD gehalten werden, da es einen Großteil der Heilung eines Holypriesters ausmachen kann.

*Kreis der Heilung: Ein Spontanzauber, der 5 (mit Glyphe 6) Gruppenmitglieder auf einmal heilt und nur für Holypriester erhältlich ist, da man ihn im Holybaum skillen muss. Der Zauber hat 6 Sekunden CD und ist der Hauptspruch für die Gruppenheilung eines Holypriesters, Man sollte ihn bei der Gruppenheilung immer auf CD einsetzen, wenn die Leute, die Schaden erlitten haben einigermaßen nebeneinander stehen. Durch die geringe Reichweite dieses Zaubers ist man sonst eingeschränkt, verbraucht viel Mana und heilt gar nicht alle, die man heilen möchte.

*Gebet der Heilung:Ein sehr langsamer (Zauberzeit 3 Sekunden), aber mächtiger Heilzauber, der die gesamte Gruppe desjenigen heilt, auf den man den Zauber wirkt, solange sie alle innerhalb von 30 Metern stehen. Das Gebet der Heilung crittet meist auf mindestens 3 von 5 Gruppenmitgliedern und löst deshalb auch oft "Woge des Lichts" aus und sorgt somit für eine anschließende kostenlose Blitzheilung. Außerdem kann man es mit einer Glyphe noch verbessern. Das Gebet der Heilung kostet bei einem Holypriester durch das Talent "Heilende Gebete" nicht so viel Mana und ist deshalb, seitdem es auch auf andere Gruppen angewendet werden kann, ein sehr guter und manaeffizienter Gruppenheilzauber bei viel Gruppenschaden. Die lange Zauberzeit kann man durch drei vorangehende Blitzheilungen oder verbindende Heilungen mit dem geskillten Talent "Glücksfall" verkürzen.

*Große Heilung:Ein 2,5 Sekunden Zauber, der bei einem Holypriester durch die vielen Verbesserungen durch Talente sehr große Heilungen hervorbringt, die aber auch gerne mal im Overheal verpuffen. Die große Heilung ist trotz der ganzen Skillmöglichkeiten noch relativ manaintensiv, aber sehr effizient wenn ein Ziel viel Schaden erleidet und andere Heiler nicht beim wegheilen schneller sind.
Man kann die Zauberzeit der Großen Heilung durch das Talent "Glücksfall" verkürzen.

*Erneuerung:Die voll durchgeskillte Erneuerung des Priesters bringt zusammen 30% Extraheilung auf Erneuerung, zusammen mit der Glyphe kann man diese Extraheilung sogar noch mal um 25% steigern. Außerdem erhält man durch das Talent "Verbesserte Erneuerung" den ersten Tick als Sofortzauber aufs Ziel. Dieser Sofortzauber kann auch critten und damit "Woge des Lichts" auslösen. Somit ist die Manaeffizienz von Erneuerung beim entsprechend geskillt und geglyphten Holypriester doch sehr gut.
Benutzt man den Zauber allerdings nicht so gern oder häufig und hat ihn deshalb nicht geskillt wird er eine recht manaintensive Sache.

*"Schutzgeist": Verhindert 10 Sekunden lang, dass das Ziel stirbt (falls es doch sterben würde hat es in dem Moment, in dem es eigentlich sterben würde wieder 50% HP) und erhöht 10 Sekunden die Heilung auf diesem Ziel um 40%. Zusammen mit der Glyphe für diesen Zauber kann man den Zauber auch auf CD nutzen, um möglichst viel Heilung auf einem Ziel zu gewährleisten.

Zauber, die ein Holypriester eher selten nutzt:

*Verbindende Heilung: Ein Zauber, der situationsbedingt unglaublich nützlich sein kann, der aber eher selten gebraucht wird. Er ist dann vonnöten, wenn der Priester gleichzeitig sich selbst und ein anderes Ziel heilen muss, weil beide ohne Heilung sterben würden. Die Verbindende Heilung hat 1,5 Sekunden Zauberzeit wie die Blitzheilung, kostet aber vielmehr an Mana. Die Verbindende Heilung heilt den Priester und das Ziel gleichermaßen, wenn auch nicht um genau denselben Betrag, und beide Heilungen können unabhängig voneinander critten.

*Heilige Nova:Eignet sich nur zur Gruppenheilung, wenn man die Glyphe hat, und wirkt nur auf die eigene Gruppe. Hat mit 10 Metern auch nur einen geringen Radius. Allerdings heilt dieser Zauber ähnlich wie "Kreis der Heilung" sofort, nur ohne Abklingzeit und (mit der Glyphe)manaeffizienter. Dieser Zauber wird von vielen Priestern etwas belächelt, aber ich nutze ihn sehr gerne, denn wenn man ihn intelligent einsetzt ist er richtig gut. Da Kreis der Heilung des Holypriesters hier direkte Konkurrenz ist benutzt kaum ein Holypriester die Heilige Nova.


*Machtwort:Schild: Der Schild absorbiert Schaden, abhängig von der Zaubermacht des Priesters. Er kann auf ein Ziel nur einmal alle 15 Sekunden gewirkt werden, da das Ziel den Debuff "geschwächte Seele" erhält und 15 Sekunden nicht geschildet werden kann. Der Schild eines Holypriesters ist um einiges schwächer als der des Disziplinpriesters. Deshalb sollte der Holypriester das Schilden seinem Kollegen überlassen, sofern einer im Raid ist. In Notfallsituationen (zb jemand steckt im Schlackepott bei Ignis) ist der Schild jedoch Gold wert, da er einem Zeit gewährt eine Heilung zu zaubern bevor das Ziel tot ist. Dabei hält der Schild mehr Schaden ab, als zb ein Kreis der Heilung

Cobbles

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 27.06.10
Alter : 47

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten