Azeroth in Cataclysm

Nach unten

Azeroth in Cataclysm

Beitrag  nikkit am Mi Jul 28, 2010 10:22 am

Auch wenn das Leben in Cataclysm hauptsächlich wieder auf Azeroth stattfindet, so wird es dennoch neue Gebiete geben, die ihr erkunden könnt. Azeroth wird verändert und alte Gebiete sind garnicht mehr wiederzuerkennen. Kalimdor und die Östlichen Königreiche werden nicht mehr im alten Glanze erstrahlen, uralte, böse Mächte werden das Land durchziehen. (Übersetzungen der einzelnen Gebiete in den Klammern sind frei übersetzt und nicht so von Blizzard festgelegt)

Manche Gebiete wurden erweitert, manche verkleinert, manche komplett runderneuert und manche einfach nur an andere Ländereien angebaut. Im Grunde wird Azeroth gleich bleiben, durchzogen von einer riesigen Katastrophe. Viele Gebiete werden von Lavaseen durchzogen, Ressourcen werden verbrannt und verschüttet, genauso wie Schätze der Geschichte. Der Krieg zwischen Allianz und Horde wird neu entfacht, der alte Frieden fällt. Neue Gebiete wurden erobert, Allianz und Horde kämpfen wieder um die Vorherrschaft, diesmal gegen einen dritten Feind.

Kalimdor


Berg Hyjal
Berg Hyjal ist für Spieler der Stufe 78 bis 82 zugänglich. Der Weltenbaum wird von Ragnaros heftig attackiert, allerdings versucht Malfurion Stormrage als Kommandant der Armee des Cenarius, ihn zu beschützen. Berg Hyjal liegt im hohen Norden zwischen dem Teufelswald und Winterquell.

Uldum
Uldum liegt an der südlichen Küste von Kalimdor, unterhalb von Tanaris. Uldum ist für Spieler der Stufe 83 bis 84 zugänglich. Legenden behaupten, dass die Titanenstadt tief unter Uldum liegt. Zwergenexpeditionen untersuchen immer noch die Tiefen von Uldum, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie Hinweise auf die Titanen in diesem Gebiet finden.

Die Östlichen Königreiche


Gilneas
Südlich vom Silberwald liegt Gilneas, das Startgebiet der Worgen. Die Worgen stellen eine neue Rasse der Menschen mit Cataclysm dar. Gilneas ist eine große Halbinsel und liegt mitten im See in westlichen Lordaeron. Die Hauptstadt von Gilneas ist Greymane City (Stadt der Graumähnen).

Schattenhochland
Das Schattenhochland ist ein Gebiet für Spieler der Stufe 84 bis 85 und wird von dem Zwielicht-Clan und Todesschwinge kontrolliert, ebenso wie das ansässige Grim Batol. Vom Sumpfland aus, wird jeder Spieler die Möglichkeit haben, in das Schattenhochland einzudringen. Die Roten Drachen, unter der Führung von Korialstrasz (Krasus) und Alexstrasza, werden ebenfalls in kleiner Form vertreten sein, um Todesschwinge an der Vernichtung der Welt zu hindern.

Tiefenheim
Ein raues Klima und ruppige Felsen durchziehen dieses Land oberhalb vom Wald von Elwynn. Tiefenheim - ein Gebiet für Spieler der Stufe 82 bis 84 - ist durchzogen von endlosen Tunnelsystemen und Höhlen. In Tiefenheim befindet sich auch das Elemental Plane (Elementarebene), welches die Titanen vor Millionen von Jahren Azeroth erschufen.

Tol Barad
Tol Barad wird das neue Open-PvP-Gebiet in Azeroth und auf den Östlichen Königreichen bei Khaz Modan angesiedelt. Hier findet der Kampf zwischen Allianz und Horde um die verbleibenden Ressourcen Azeroths statt. Tol Barad ist eine Insel die mit Insel Quel'Danas verglichen werden kann und gleichzeitig ein offenes Schachtfeld wie der Tausendwintersee. Die Fraktion, die Tol Barad kontrolliert, hat mehr Tagesquests mit besseren Belohnungen zur Verfügung.

Die Große See


Insel Kezan
Die Insel Kezan ist das Startgebiet der Goblins. Sie wurden einst von Kezan hier ans Meer gespült und trafen auf neue Feinde, sowie auf neue Verbündete. Sie schlossen sich der Horde an und liefen unter der Führung von Garrosh Höllenschrei in die sich anbahnende Katastrophe. Die Insel Kezan liegen direkt westlich von Aszhara, wo die Goblins ebenfalls ihre neue Heimat aufbauen. Hier befindet sich außerdem auch die Hauptstadt der Goblins, Lorenhall.

Vashj'ir
Die versunkene Stadt Vashj'ir ist eines der Beginnergebiete in WoW Cataclysm und befindet sich direkt im Mahlstrom auf der großen See. Das Gebiet ist für Spieler der Stufe 78 bis 82 zugänglich und kann unter anderem mit speziellen Wasserreittieren erreicht werden.

Die Echoinseln
Die Echoinseln sind die frühere Heimat der Dschungeltrolle, wo sie sich die Goblins als Sklaven hielten, bis diese die Trolle verjagdten. Der Vulkan brach auf dieser Insel aus und beunruhigte das komplette Land, die Goblins mussten fliehen, bis sie schließlich an die Küste der verlorenen Inseln gespült wurden. Kezan befindet sich in der südlichen See und ist für Spieler der Stufe 1 bis 15 zugänglich.

Veränderte Gebiete


Dunkelküste: Auberdine wurde zerstört und das Land in zwei Hälften geteilt. Die Allianz schlug ihr Lager im Norden auf, die Horde hingegen eines im Süden. Shatterspear Village (Dorf der Speerhauer) wurde in einem bisher nicht begehbaren Gebiet hinzugefügt.

Eschental: Die Abholzung rund um das Holzfällerlager des Kriegshymnenlagers hat zugenommen. Der Außenposten am Zoram'gar Strand wurde mit schwarzen Eisen überzogen wie sein Gegenstück in Nordend. Astranaar wurde Opfer eines Luftangriffes der Horde.

Azshara: Azshara wurde nun direkt mit Orgrimmar verbunden. Die Goblins bauen hier ihre zweite Heimat auf, neben den Dörfen auf den verlorenen Inseln.

Orgrimmar: Die Hauptstadt der Orcs wurde mit Eisen verstärkt (wahrscheinlich ein Import aus Nordend) und heftig angegriffen. Nach der Geschichte wird Orgrimmar früher oder später fallen und die Orcs müssen sich eine neue Heimat suchen.

Das Brachland: Das Land wird von Lava durchzogen und in zwei Gebiete unterteilt mit jeweils unterschiedlichen Stufenanforderungen. Der nördliche Teil des Brachlands ist für Spieler der Stufe 10 bis 20, der südliche Teil für hochstufigere Charaktere.

Steinkrallengebirge: Der Shishircanyon bringt aus und erbebt das gesamte Gebiet. Die Goblins haben sich durch die Berge ein neues Gebiet in Richtung Eschental gebaut.

Desolace: Das Land wurde überflutet und soll nun von Dämonen durchzogen sein, nicht wie vorher nur ein kleiner Teil. Verschiedene Rifts geben Desolace einen neuen Touch.

Unterstadt: Das Gebiet in und um den Ruinen von Lordaeron wurde neu modeliert, um es freundlicher für Flugmounts zu gestalten.

Vorgebirge des Hügellands: Süderstade soll "lost" sein, genaueres ist nicht bekannt. Wir können nur spekulieren, dass es Süderstade nicht mehr geben wird oder es nur noch eine Geisterstadt ist.

Sumpfland: Das Sumpfland steht unter einem heftigen Angriff von Todesschwinge und seinem Zwielichthammer-Clan, dessen neues Gebiet sich direkt östlich ans Sumpfland anbindet.

Silberwald: Der Graumähnen-Wall wurde zerstört, allerdings wurde nun eine Passage direkt nach Gilneas geöffnet.

Sturmwind: Das Gebiet in und um Sturmwind wurde neu modeliert, um es freundlicher für Flugmounts zu gestalten. Die Worgen erhalten ihr eines Distrikt in




nikkit

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.06.10
Alter : 39
Ort : berlin

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten